Greed

Erbitterte Kämpfe in der Unterwelt im Amerika der 60er Jahre

Nach der Beat-Generation beherrschen nun Hippies das Straßenbild. Also überall Love, Peace and Happiness? Nein, der Schein trügt.

Natürlich sind die Kämpfe in der Unterwelt erbittert und alles andere als friedlich. Auch wenn die Unterweltbosse immer mehr in legale Geschäfte investieren, haben sie keine Hemmungen ihren Konkurrenten auch mal Schläger auf den Hals zu hetzen. Denn letztendlich kann es nur einen geben, der die Geschäfte kontrolliert. Vergessen sie „ehrenwerte Geschäftsmänner“, „Angebote, die Sie nicht ablehnen können“ und „Familien“, hier herrscht die blanke Gier!

Das Spiel läuft über 12 Runden, in denen die Spieler je eine Karte von ihrem Stapel ziehen, eine ihrer Handkarten ausspielen und den restlichen Kartenstapel an den Nachbarn weitergeben. So heuern die Spieler Gangster an, kaufen Beteiligungen und führen mal mehr und mal weniger legale Aktionen durch. Doch auf dem Weg nach oben behalten nur die wenigsten eine weiße Weste.

Spieleinformationen

Donald X. Vaccarino

Claus Stephan & Patrick Rennwanz

2 – 5

10+

30 Minuten

deutsch english

20010

Top